Gesundheits- und Sicherheitsmassnahmen

Geschätzter Gast

Die Gesundheit der Gäste und Mitarbeiter ist unser wichtigster Anspruch. Es ist uns sehr wichtig, die beschlossenen Verfügungen lückenlos umzusetzen und die Behörden in dieser herausfordernden Zeit bestmöglich zu unterstützen. Die Massnahmen haben auch Einfluss auf unser Angebot.

Gerne informieren wir Sie über den aktuellen Stand des neuen Angebots:

  • Ab Montag, den 13. September 2021 erfolgt die Ausweitung der Zertifikatspflicht für alle Gäste von Restaurants und Bars im Innenbereich. Eine Verpflegung von Personen, die über kein Zertifikat verfügen, ist nur via Zimmerservice möglich.
  • Der Bund strebt eine nationale und elektronische Lösung zur Umwandlung von ausländischen Impfzertifikaten (EMA-Impfstoffe) in ein Schweizer Covid-Zertifikat an.
    Diese Lösung steht ab 11. Oktober 2021 zur Verfügung. Die Kosten für diese Umwandlung werden 30 CHF betragen und sind von der antragsstellenden Person zu bezahlen.

    Als Übergangslösung werden Impfausweise von Gästen aus Drittstaaten noch bis am 24. Oktober 2021 für den Zutritt zu öffentlichen Innenräumen akzeptiert.

    Zur Erinnerung nochmals die Bedingungen:

    • Gäste aus Drittstaaten ausserhalb EU/EFTA/Schengen (geimpft mit einem EMA-Impfstoff, also Pfizer, Moderna, Janssen/Johnson&Johnson, AstraZeneca und sämtliche Lizenzen wie Covishield, etc. – vollständige Liste auf STnet.ch)
    • Vollständige Impfung gemäss den Vorgaben des Drittlandes
    • menschenlesbare Impfausweise
    • darin enthalten: Personeninformationen, Impfstoff, Impfland und Impfdatum
    • in den Schweizer Landessprachen, Englisch oder Spanisch oder eine beglaubigte Übersetzung in einer der akzeptierten Sprachen

    Ab dem 10. Oktober 2021 sind Tests (auch für Gäste) nur noch für Jugendliche bis 16 Jahre und Erstgeimpfte kostenlos. Ab Ende November soll es dann gar keine Gratistests mehr geben.

  • In der Lobby und im wunderschönen Garten bedienen wir unsere Gäste mit Speisen und Getränken zwischen 11.00 Uhr und 21.30 Uhr - nachmittags mit Patisserie-Kreationen von Dietmar Ahring. Jede Person muss in öffentlich zugänglichen Innenräumen eine Gesichtsmaske tragen. Davon ausgenommen sind Gäste in Restaurants und Bar, wenn sie an einem Tisch sitzen. Wenn die Personen aber auf dem Weg zum Tisch sind oder die Toiletten aufsuchen, ist eine Gesichtsmaske zu tragen.
  • Im Restaurant Alpterrassen servieren wir täglich das Frühstück von 07.30 Uhr bis 10.30 Uhr.
  • Ebenfalls im Restaurant Alpterrassen servieren wir von 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr das Abendessen, dies im Rahmen der Halbpension und unter Berücksichtigung der Hygienemassnahmen.
  • Die à la carte Restaurants Schmitte und Gaststübli und die Bar sind täglich ab 18.00 Uhr bis 23.00 Uhr geöffnet, auch hier mit den entsprechenden behördlichen Einschränkungen.
  • Der Room Service steht unseren Hotelgästen wie gewohnt zur Verfügung.
  • Aktuell ist unsere Terrasse sowie Restaurants für externe Gäste geöffnet. Jede Person muss in öffentlich zugänglichen Innenräumen eine Gesichtsmaske tragen. Davon ausgenommen sind Gäste in den Restaurants und der Bar, wenn sie an einem Tisch sitzen. Wenn die Personen aber auf dem Weg zum Tisch sind oder die Toiletten aufsuchen, ist eine Gesichtsmaske zu tragen.
  • Der gesamte Spa-Bereich ist Hotel- und externe Gäste mit beschränkter Personenzahl zugänglich. Im Wellness und Spa-Bereich ist eine Maskentragepflicht obligatorisch sowie die Ausweitung der Zertifikatspflicht für alle Gäste im Innenbereich.
  • Spa-Anwendungen können normal von Hotel- und Externe-Gästen gebucht werden.
  • Veranstaltungen und Seminare sind bis zu 50 Personen erlaubt.

Wir halten uns strikt an die Hinweise und Massnahmen des Bundesamts für Gesundheit BAG und informieren unsere Mitarbeitenden und Gäste laufend über dessen Anweisungen. Unsere Mitarbeitenden sind auf die aussergewöhnliche Lage und den entsprechenden Umgang mit unseren Gästen vorbereitet und dafür sensibilisiert. Wir beobachten die Lage und nehmen laufend Anpassungen vor.
Wir nehmen unsere Fürsorgepflicht gegenüber unseren Mitarbeitenden und Gästen sehr ernst. Wir weisen unsere Mitarbeitenden an, die hohen Standards der internen Hygienemassnahmen weiterhin strikt einzuhalten.

Allen Reisenden empfehlen wir, sich an die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlenen Schutzmassnahmen zu halten.
Und natürlich stehen wir Ihnen persönlich für sämtliche Fragen per E-Mail info@hotel-schweizerhof.com und telefonisch unter +41 33 854 58 58 zur Verfügung.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung, Ihr Verständnis und Ihre Treue.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Romantik Hotel Schweizerhof

Herr Beat Fleischmann & Herr Mario Resch
Direktion

HRR MR

Schutzmassnahmen Unterkünfte

 Clean-and-safe

Die Verbände HotellerieSuisse, GastroSuisse und IG Parahotellerie Schweiz haben spezifische Massnahmen erarbeitet, um Gäste bei einem Aufenthalt in einer Unterkunft in allen Service-Bereichen zu schützen.

Schutzmassnahmen

Folgende Massnahmen werden ergriffen:

  • Händehygiene: Regelmässige Händereinigung, Anfassen von Objekten und Oberflächen möglichst vermeiden
  • Distanz halten: Mitarbeitende und andere Personen halten 1.5 Meter Distanz zueinander, Bewegungs- und Aufenthaltszonen werden festgelegt, Raumteilung wenn nötig, Regulierung von Anzahl Nutzern in Räumlichkeiten
  • Reinigung: Bedarfsgerechte, regelmässige Reinigung von Oberflächen und Gegenständen nach Gebrauch, insbesondere wenn diese von mehreren Personen berührt werden. Luftzirkulation wird durch regelmässigen und ausreichenden Luftaustausch gewährleistet
  • Bereits geltende gesetzliche Hygiene- und Schutzrichtlinien müssen weiterhin eingehalten werden
Mehr erfahren

Schutzmassnahmen Gastronomie

 Clean & Safe

Die Verbände GastroSuisse und HotellerieSuisse haben für den Bereich Gastronomie ein Schutzkonzept erarbeitet, um für Gäste den Besuch in einem Restaurant angenehm zu gestalten.

Schutzmassnahmen

Die Betriebe und Gäste sind angehalten folgende Schutzvorschriften zu befolgen:

  • Händehygiene: Hände beim Betreten des Betriebes waschen oder desinfizieren
  • Abstand halten: Möglichst 1.5 Meter Abstand zu anderen Gästegruppen und Mitarbeitenden.
  • Bezahlung: Möglichst bargeldlos und kontaktlos bezahlen
  • Personendaten: Bei Gruppen von mehr als 4 Personen muss der Betrieb Name und Nummer von mindestens einer Person pro Gästegruppe erfassen.
Mehr erfahren

Schutzmassnahmen Wellness & Spa

 Clean & Safe

Die Verbände GastroSuisse und HotellerieSuisse haben für Hotelbetriebe mit Wellness- und Spa-Angebot ein Schutzkonzept erarbeitet, um Gästen die Nutzung der Schwimmbäder, Saunen oder Dampfbäder zu ermöglichen.

Schutzmassnahmen

Für eine sichere Nutzung von Schwimmbädern, Saunen und Dampfbädern werden folgende Massnahmen getroffen:

  • Händehygiene: Regelmässige Handreinigung, Anfassen von Objekten und Oberflächen möglichst vermeiden.
  • Distanz halten: Mitarbeitende und andere Personen halten 1.5 Meter Distanz zueinander, Bewegungs- und Aufenthaltszonen werden festgelegt, Raumteilung wenn nötig, Regulierung von Anzahl Nutzern in Räumlichkeiten.
  • Reinigung: Bedarfsgerechte, regelmässige Reinigung von Oberflächen und Gegenständen nach Gebrauch, insbesondere wenn diese von mehreren Personen berührt werden. Luftzirkulation wird durch regelmässigen und ausreichenden Luftaustausch gewährleistet.
Mehr erfahren

Schutzmassnahmen für Business Events

 Clean & Safe

Die Verbände HotellerieSuisse und Expo Event Swiss LiveCom Association haben für die Durchführung von Business Events (Meetings, Kongresse, Seminare, Tagungen, etc.) in Hotels, Kongresszentren und anderen Lokalitäten spezifische Schutzkonzepte sowie Orientierungshilfen erarbeitet.

Schutzmassnahmen HotellerieSuisse

Folgende Grundregeln sind im Schutzkonzept von HotellerieSuisse für Veranstaltungen in Hotelberieben enthalten:

  • Alle Personen im Betrieb reinigen sich regelmässig die Hände. Anfassen von Objekten und Oberflächen möglichst vermeiden.
  • Mitarbeitende und andere Personen halten 1.5 m Distanz zueinander.
  • Bedarfsgerechte, regelmässige Reinigung von Oberflächen und Gegenständen nach Gebrauch, insbesondere, wenn diese von mehreren Personen berührt werden.
  • Angemessener Schutz von besonders gefährdeten Personen. Besonders gefährdete Personen halten sich weiterhin an die Schutzmassnahmen des BAG und bleiben − wenn immer möglich − zu Hause. Der Schutz von besonders gefährdeten Mitarbeitenden ist in der COVID-19-Verordnung 2 geregelt.
  • Information der Mitarbeitenden und anderen betroffenen Personen über die Vorgaben und Massnahmen und Einbezug der Mitarbeitenden bei der Umsetzung der Massnahmen. Kranke im Betrieb nach Hause schicken und instruieren, die Isolation gemäss BAG zu befolgen.
  • Die Veranstaltungsteilnehmer werden aufgefordert, möglichst den eigenen Laptop (eigenes Material wie Stifte) mitzubringen. Betriebseigenes Material wird vom Betrieb regelmässig desinfiziert oder entsorgt.
  • Trennwände bei der Raumteilung werden notwendig, wenn folgende Auflagen nicht eingehalten werden können: wenn Sitzplätze seitlich und nach vorne und hinten weniger als 1.5 Meter voneinander entfernt sind.
  • Für die Verpflegung gilt das Schutzkonzept Gastgewerbe. Die Veranstaltungsteilnehmer können als Gästegruppe deklariert werden.
  • Der Betrieb sorgt für einen regelmässigen und ausreichenden Luftaustausch in Arbeits- und Gasträumen (z.B. 4 Mal täglich für ca. 10 Minuten lüften). Bei Räumen mit laufenden Klima- und Lüftungsanlagen ist möglichst auf die Luftrückführung zu verzichten (nur Frischluftzufuhr).
Mehr erfahren zum Schutzkonzept von HotellerieSuisse
Blick Eiger Ebiker